Herzlich Willkommen!

Schön, dass ihr da seid!

Ihr findet hier alle Informationen rund um den Verein:
Ergebnisse, Termine, Veranstaltungen, Personalien.
Berichte aus den einzelnen Abteilungen, Neuigkeiten usw.
Wenn ihr etwas vermissen oder Fragen haben solltet, kontaktiert uns per Mail.

Wir möchten allen Besuchern dieser Homepage einen Dankspruch aussprechen,

die uns durch Verbesserungsvorschläge oder anderes behilflich waren und sind.
Wir begrüßen jeden interessierten Sportkameraden herzlich bei uns zum Training.

Das Training bei uns ermöglicht es, eine Vielzahl von Vereinsmitgliedern von Jung und Alt (ca. 20 – 91 Jahre) kennen zu lernen und somit eine Reihe verschiedenster Trainingspartner.

Wir freuen uns immer auch über Besuch aus anderen TT-Vereinen oder Kreisen.
Die Trainingszeiten könnt Ihr auf unserer Homepage unter der Kategorie Training finden.
Der PSV Recklinghausen wünscht allen Besuchern viel Spaß beim Surfen auf unserer Homepage und freut sich, euch demnächst in unsere Halle begrüßen zu dürfen.

Medaillen für Simon und Goletz

15.05.2024

Medaillen für Simon und Goletz Tischtennis Zwei PSV-Spieler Recklinghausen. Gute Botschafter der Stadt Recklinghausen waren Jürgen Simon (Foto ) und Johanna Goletz bei den Deutschen Meisterschaften in Sindelfingen. Das Duo von der PSV Recklinghausen, das im Para-Tischtennis für den RBS Solingen an die Platte geht, kehrte mit Silber- und Bronzemedaillen nach Hause zurück. Im Doppel startete Jürgen Simon mit seinem langjährigen Partner Tobias Stiefel, mit dem er dieses Jahr bereits den Landesmeistertitel geholt hatte. Die Gruppenphase verlief zwar etwas holprig, doch als Vorrunden-Zweite qualifizierten sie sich für das Viertelfinale. Dort trafen sie auf das Doppel mit Max Steiger und Hryhorii Harashchuk (beide aus Bayern) und gewannen in vier Sätzen. Im Halbfinale trafen sie auf die starke Formation aus Schleswig-Holstein mit dem Nationalspieler Mio Wagner und Kai Skippe. In einem echten Fight konnten Simon und Stiefel das Match mit 3:2 für sich entscheiden. Im Endspiel trafen sie auf Patrick Latiszew und Steffen Schreiter aus Sachsen. Obwohl der Recklinghäuser und sein Partner zwei Mal in Führung gegangen waren, verloren sie mit 2:3. Johanna Goletz ging mit Agnes Höltkemeier aus Niedersachsen an den Start. Als Zweite der Gruppenphase qualifizierten sie sich für das Halbfinale. Dort unterlagen sie zwar dem Duo Maike Bannuscher (NRW) und Freya Ottinger (Baden-Württemberg), gewannen aber Bronze. Die dritte Medaille gab es Jürgen Simon im Einzelwettbewerb. Nach drei Siegen in der Gruppenphase hatte der PSV-Crack auch das Viertelfinale dominiert und war ohne Satzverlust ins Halbfinale eingezogen. Dort rang er Frank Liepolt aus Schleswig-Holstein in fünf Sätzen nieder. Im Finale musste er sich dann allerdings dem Nationalspieler Mio Wagner, ebenfalls aus Schleswig-Holstein, glatt 0:3 geschlagen geben, tröstete sich aber mit der Silbermedaille.jos

Highländer-Cup

Rundschreiben

24.04.2024

>> Rundschreiben 27 <<

Herren

20.04.2024

Dank dem unteren Paarkreuz, das in allen vier Einzeln ungeschlagen blieb, konnte der PSV Recklinghausen das Spiel in der Herren Landesliga 5 gegen den TTC Werden 48 am Samstagnachmittag mit 9:6 gewinnen. Bis es so weit war, erlebten die Zuschauer am Samstag ein hart umkämpftes und ausgeglichenes Spiel. Den umjubelten Schlusspunkt erzielte Uwe Heesen im 22. Saisonspiel. Hervorzuheben ist, dass die Gastmannschaft unter Einsatzes von 2 Ersatzspielern spielte.

Herren II

19.04.2024

Das war eine gute Leistung: Nach rund 3 Stunden stand der 9:4-Heimerfolg des PSV Recklinghausen II im Spiel der Herren Bezirksoberliga 2 gegen den SV Brukteria Rorup endgültig fest. Beide Teams hatten in diesem Spiel mit ihrer Personalsituation zu kämpfen. Somit traten sowohl für den PSV Recklinghausen II, als auch für den SV Brukteria Rorup am Freitagabend Ersatzspielern an. Eine sichere Bank war an diesem Tag insbesondere das mittlere Paarkreuz des Heimteams, welches alle Einzel siegreich gestaltete und damit zum Erfolgsgaranten wurde.

Herren V

19.04.2024

Großer Jubel herrschte am Freitagabend, als Daniel Dudzik den Matchball für die Gastgeber des TTC Horneburg II im Punktspiel der Herren 2. Bezirksklasse 3 einfuhr und der Sieg der Mannschaft damit feststand. Enttäuschte Blicke gab es dagegen beim Gastteam PSV Recklinghausen V, welches eine 4:6 Niederlage (bei einem Satzverhältnis von 20:20) hinnehmen musste. Matchwinner war an diesem Tag Hans-Dieter Hoffmann, der seine zwei Einzel und auch das Doppel siegreich gestaltete. Durch diesen errungenen Sieg hat die Heimmannschaft nach dem 18. Saisonspiel nun ein Punkteverhältnis von 31:41.

Herren VI

14.04.2024

Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen entführten die Gäste des TTC BW Datteln IV am vergangenen Sonntag in der Herren 3. Bezirksklasse 8 beim 6:4 zwei Punkte aus dem Spiel beim PSV Recklinghausen VI. Den umjubelten Siegpunkt im 18. Saisonspiel des Auswärtsteams erzielte Heiko Lucius, der mit dem Sieg im zweiten Einzel vorzeitig den sechsten Punkt für seine Mannschaft erzielte. Nach diesem Erfolg haben die Spieler um Spitzenspieler Heiko Lucius nun 5 Siege auf dem Tabellenkonto.

Herren IV

13.04.2024

Ohne größere Probleme den Sieg eingefahren – So könnte man den Heimerfolg des TTC MJK Herten IV im Spiel der Herren 1. Bezirksklasse 3 gegen den PSV Recklinghausen IV beschreiben, der schon nach unter 2 Stunden feststand. Anzumerken gilt, dass beide Mannschaften das Spiel am Samstagabend mit Ersatzspielern bestritten. Das Satzverhältnis von 29:5 zeigt beim deutlichen 9:1- Erfolg eindrucksvoll den klaren Spielverlauf. Besonders gut aufgelegt waren an diesem Tag insbesondere Knappmann, Stier und van Schöll, die ihre Spiele allesamt siegreich gestalteten.

Herren III

13.04.2024

Großer Jubel herrschte am Samstagnachmittag beim Heimteam vom TTC Horneburg, als Julian Hülshoff sein Einzel gewinnen und damit den 9:4-Sieg gegen die Gäste des PSV Recklinghausen III sicherstellen konnte. Eine gute Leistung zeigte an diesem Tag Michael Pyrkos, der seine Spiele ausnahmlos siegreich gestaltete. Zu vermerken galt an diesem Tag auch, dass beide Teams mit Ersatzspieler agierten und das Match somit in Ersatzgestellung vornahmen. Das Spiel war nach insgesamt rund 3 Stunden beendet.